Herzlich willkommen auf der Homepage der Schmuttertaler Musikanten Mickhausen



Musikerausflug am 17. September

nach Kelheim und Kloster Weltenburg

Nach einer interessanten Stadtführung in Kelheim und einem Besuch im "Weissen Bräuhaus", der ältesten Weißbierbrauerei Bayerns, ging es mit dem Schiff durch den berühmten Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg. Am Nachmittag stand ein Besuch der Befreiungshalle hoch über Kelheim auf dem Programm. Im Gasthof Fuchs in Steppach fand unser diesjähriger Musikerausflug - erneut professionell organisiert von unserer Vereinsjugend - am Abend seinen gelungenen Abschluss!


Der abendliche Gottesdienst an der 14-Nothelfer-Kapelle
am Samstag, 3. September wurde aus Witterungsgründen kurzfristig in die Wallfahrtskirche Klimmach verlegt. Die Schmuttertaler Musikanten spielten
die Deutsche Messe von Schubert.


Eröffnung des Augsburger Herbstplärrers 2022
Am Samstag, 27. August spielten wir traditionell im Binswanger-Festzelt zur Eröffnung des Herbstplärrers und begrüßten die ankommenden Teilnehmer des großen Plärrer-Festumzugs.


Hochzeit von Katha & Stefan

Am Freitag, 26. August gaben sich unsere 2. Vorsitzende Katharina Biechele und ihr Bräutigam Stefan Sohr vor dem Standesamt in Augsburg das Jawort.
Am Abend stieg beim Schützenheim in Gessertshausen die große Hochzeitsparty.
Die Schmuttertaler und der Musikverein Gessertshausen gratulierten dem frisch vermählten Paar mit einem gemeinsamen Ständchen.
Die Glückwünsche unseres Musikvereins überbrachten Dirigent Philipp Ramminger (links) und Vorsitzender Georg Reiter (rechts).


Hochzeit von Leni und Andi Weiß

Am Samstag, 20. August gaben sich Anna-Lena Reiter (die Tochter unseres Musikvereins-Vorsitzenden Georg) und ihr Bräutigam Andreas Weiß in der Mickhausener Pfarrkirche St. Wolfgang das Jawort.
Nach der Trauung spielten die Schmuttertaler Musikanten  im Schlosshof zur nachmittäglichen Unterhaltung der Hochzeitsgäste.


Das war unser Schlosshoffest 2022!

Vielen Dank an alle fleißigen Helferinnen und Helfer, an alle mitwirkenden Musikerinnen und Musiker, an das Team vom Filmhaus Huber in Türkheim

und an unsere zahlreichen Gäste aus nah und fern!

Auf Wiedersehen beim Schlosshoffest 2023!

Wie immer am ersten Wochenende im August

Save the Date: 4. bis 6. August 2023!

 




Am Sonntag, 31. Juli waren wir beim

Gartenfest in Markt Wald

zu Gast. Wir revanchierten uns für das Gastspiel unserer Markt Walder Musikantenkolleg(inn)en beim Schlosshoffest im Jahr 2018.

Nach dem Zeltgottesdienst mit Pater Binu

spielten wir bis 14 Uhr noch zünftig zum Frühschoppen auf.


Alle Infos zum Schlosshofflimmern

am Freitag, 5. August 2022 im Schlosshof Mickhausen:


Tickets (€ 7,50 Erwachsene | € 5,00 Kinder) nur an der Abendkasse

Kein Vorverkauf! Keine Online-Buchung!

Freie Platzwahl

Bewirtung im Schlosshof ab 19.00 Uhr

Filmstart bei Einbruch der Dunkelheit (ca. 21.00 Uhr)


Impressionen vom Gastspiel der Schmuttertaler Musikanten
am Samstag, 2. Juli 2022 beim
Weiherfest der Freiwilligen Feuerwehr Wollishausen
mit der Uraufführung des "Wollishauser Liedes"



Der Countdown läuft!

Auf geht's zum

Schlosshoffest in Mickhausen

vom 5. bis 7. August 2022

Sie stehen schon in den Startlöchern für das Schlosshoffest am ersten August-Wochenende: von links Dirigent Philipp Ramminger, Rudolf Huber vom Filmhaus Türkheim, Magdalena Frey, Anja Köbler und Musikvereins-Vorsitzender Georg Reiter.


Happy Birthday, liebe Annemarie!

Mit einem abendlichen Ständchen in der Gräbinger Birkenstraße überraschten die Schmuttertaler Musikanten

Annemarie Echter

die Witwe unseres 2006 verstorbenen Ehrendirigenten Sepp Echter

zu ihrem

80. Geburtstag



Save the Date:

Freitag, 5. August 2022 ab 19.00 Uhr

"Schlosshofflimmern" in Mickhausen






Impressionen vom

Maibaumfest

der Freiwilligen Feuerwehr Wollishausen

Sonntag, 1. Mai 2022

Danke an Marcus Angele, der uns eine Auswahl seiner Fotos überlassen hat!


Am Sonntag, 1. Mai 2022 (Maifeiertag) spielen die Schmuttertaler Musikanten von 11.00 bis 13.00 Uhr

beim Maibaumfest in Wollishausen

(auf dem Dorfplatz beim Feuerwehrhaus)





Gögginger Frühlingsfest 2022
Nach zweijähriger Corona-Zwangspause waren die Schmuttertaler Musikanten am Sonntag, 27. März endlich wieder einmal in einem Festzelt zu Gast!

Wir spielten von 11 bis 16 Uhr im gut besuchten Binswanger-Zelt

der Festwirtsfamilie Kempter zum Frühschoppen auf.


Trauer um Herbert Pfannschmidt
Herbert Pfannschmidt war bei der Jugendkapelle Stauden ein Mann der ersten Stunde. Seit der Gründung unserer Juka im Jahr 1988 bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2011 unterrichtete er die Holzblasinstrumente Klarinette und Querflöte. Wir verabschieden uns in Trauer von einem großen Musiker und schicken ihm für seinen Einsatz für die Blasmusik in den Stauden einen letzten Dank
in den Musikantenhimmel hinauf. Möge er ruhen in Frieden! R.I.P.


Auf geht's zum Gögginger Frühlingsfest!

Die Schmuttertaler Musikanten spielen am
Sonntag, 27. März 2022 zum Frühschoppen auf

 

Es geht wieder los! Nach zweijähriger Corona-Zwangspause packen die Schmuttertaler Musikanten Mickhausen endlich wieder ihre Instrumente aus. Zum Auftakt der neuen Blasmusiksaison spielen sie auch heuer beim Gögginger Frühlingsfest auf. Am Sonntag, 27. März sind die Musikanten der Staudengemeinde von 11 bis 16 Uhr zu einem verlängerten Frühschoppenkonzert zu Gast im schmucken Binswanger-Festzelt der Festwirtsfamilie Angelika und Reinhard Kempter. Die Schmuttertaler erwartet am ersten Festsonntag ein voll besetztes Zelt, steht doch zum Auftakt des Volksfestes traditionell der Binswanger-Klassiker „Ochs vom Spieß“ auf der Speisenkarte zur Mittagszeit. Dirigent Philipp Ramminger und seine Schmuttertaler jedenfalls freuen sich „unbandig“ auf den Neustart nach der langen Corona-Pause. Selbstredend, dass beim Saisonauftakt in Göggingen auch
Sänger Norbert und seine Gesangspartnerin Angela mit von der Partie sind.

 


Happy Birthday, liebe Resi-Oma zum 85.

Mit einem abendlichen Ständchen überraschten die Schmuttertaler Musikanten

Resi Müller zu ihrem 85. Geburtstag. Die rüstige Jubilarin ist der Blasmusik in Mickhausen seit über einem halben Jahrhundert eng verbunden: als langjährige Vereinsschneiderin, als tatkräftige Helferin beim jährlichen Schlosshoffest und zuletzt auch noch als regelmäßige Kuchenspenderin bei den Arbeitseinsätzen am neuen Materialstadel

des Musikvereins in ihrer Nachbarschaft.

Ad multos annos, liebe Resi-Oma - auf noch viele gesunde gemeinsame Jahre!


Erinnerung an Altbürgermeister Alfred Böhm
zum 100. Geburtstag

R.I.P.

Der Heimatvertriebene war von 1972 bis 1982
Rathauschef in Mickhausen
Von 1985 bis 1988 stand er als 1. Vorsitzender
an der Spitze unseres Musikvereins


Am 25. Januar jährt sich der Geburtstag von Alfred Böhm zum 100. Mal. Der Heimatvertriebene war zehn Jahre lang Bürgermeister von Mickhausen. 1988 starb er mit nur 66 Jahren. Nach seinem krankheitsbedingten Rücktritt stand er von 1985 bis zu seinem Tod am 25. Oktober 1988 als
1. Vorsitzender an der Spitze unseres Musikvereins und der Schmuttertaler Musikanten.
Alfred Böhm wurde am 25. Januar 1922 im Städtchen Neutitschein im nordmährischen Sudetenland, das heute zu Tschechien gehört, geboren. Nach den Wirren des Zweiten Weltkriegs und der Vertreibung aus der alten Heimat war er 1948 nach über fünfjähriger Kriegsgefangenschaft auf der Suche nach seiner Mutter nach Mickhausen gekommen. In der Staudengemeinde fand er nicht nur eine neue Heimat, sondern in der Landwirtstochter Theresia Sirch auch die Frau für’s Leben, die ihm alsbald Sohn Walter und Tochter Christine schenkte. Christine Schmid, verheiratet in Ettringen,
spielte bei den Schmuttertalern viele Jahre die Klarinette.




Ortsvereine Mickhausen sagen „Ball der Vereine“ im Fasching 2022 ab
Auch im kommenden Fasching fällt in Mickhausen der traditionelle „Ball der Vereine“ im Schlosshofsaal Corona zum Opfer. Das haben jetzt die Vorsitzenden der Alt-Schützen, der Feuerwehr, des Musikvereins sowie des Obst- und Gartenbauverein beschlossen. Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie und weil nicht absehbar ist, welche Beschränkungen am 21. Januar gelten werden, wird es in der Staudengemeinde im zweiten Jahr in Folge keine rauschende närrische Ballnacht geben. Zwischenzeitlich haben auch die Kirchheimer „Schlossfunken“ – mit ihrer Bühnenshow in den vergangenen Jahren ein fester Bestandteil der Faschingsveranstaltung –
ihre komplette Saison 2022 abgesagt.



Happy Birthday, Christine!

Mit ein paar Tagen Verspätung gratulierten die Schmuttertaler Musikanten
kürzlich ihrer Querflötistin
Christine Lechner
mit einem flotten Ständchen zum 30. Geburtstag

Dirigent Philipp Ramminger (links) und Musikvereins-Vorsitzender Georg Reiter (rechts)
nahmen das Geburtstagskind in die Mitte




Auf unserer Stadel-Baustelle geht's gut voran!
Am Samstag, 10. Juli haben wir mit einem etwas ersatzgeschwächten Trupp mit der Verlegung des Pflasters in unserem künftigen Depot-Stadel begonnen. Bei idealem Wetter kamen die Arbeiten gut voran. Knapp zwei Drittel der Fläche sind bereits gepflastert. Und weil am Abend noch ein wichtiger Termin im Kalender stand, gab's am späten Nachmittag einen vorgezogenen Feierabend ...


Neues von unserer Stadel-Baustelle

Am Samstag, 3. Juli war eine schweißtreibende "Fleißarbeit" angesagt: im Hof von Markus Hafner musste eine große Kipper-Ladung Pflastersteine für unseren Stadel sortiert und auf Paletten geschichtet werden. Ein herzliches Dankeschön an Andreas Schmid, der die (für uns kostenlosen) Pflastersteine organisiert und angeliefert hat! Anschließend wurden die Paletten zur Baustelle transportiert, wo ein zweiter Trupp den Untergrund für die demnächst anstehenden Pflasterarbeiten vorbereitet und planiert hat. Zur Stärkung der fleißigen Helferinnen und Helfer gab's frische Kiachla aus Ritas Küche. Bis Mittag war die Arbeit mit vereinten Kräften erledigt.


Die Schmuttertaler Musikanten gratulieren ihrem Tubisten und Vorstandsmitglied Sebastian Reiter
zur erfolgreich bestandenen Meisterprüfung im KfZ-Handwerk.

Herzlichen Glückwunsch, Basti!



Herzlichen Glückwunsch, Kai!
Die Schmuttertaler Musikanten Mickhausen gratulieren Kai Erfurt, dem neuen Geschäftsführer des Filmhauses Türkheim!
Wir freuen uns auf eine weiterhin gute und freundschaftliche Zusammenarbeit und hoffen, dass wir spätestens im Sommer 2022 unseren Schlosshof wieder in einen großen Open-Air-Kinosaal verwandeln können.
Unser langjähriger Partner, Freund und frischgebackener "Seniorchef" Rudolf Huber gibt die Zügel noch nicht ganz aus der Hand und steht Kai weiterhin
mit Rat und Tat zur Seite.


Erste Musikprobe nach Corona-Lockdown
im Schlosshofsaal

Nach acht Monaten Corona-Zwangspause lag in Mickhausen jetzt endlich wieder Musik in der Luft.
Im örtlichen Schlosshofsaal trafen sich die Schmuttertaler Musikanten unter der Leitung ihres Dirigenten Philipp Ramminger zu ihrer ersten richtigen Musikprobe in Vollbesetzung.
Seit Mitte Oktober vergangenen Jahres hatten in der Staudengemeinde wie überall im Lande alle musikalischen Aktivitäten geruht – Probenabende genauso wie Auftritte bei Festen und Veranstaltungen. Der Schlosshofsaal bietet für den behutsamen Neustart des blasmusikalischen Lebens beste Voraussetzungen. Alle erforderlichen Hygienevorschriften, die nach wie vor gelten, können hier, in der „guten Stube“ von Mickhausen, umgesetzt und eingehalten werden. Für viele Musikerinnen und Musiker war der Probenabend zugleich das erste Wiedersehen nach dem monatelangen Lockdown der vergangenen Monate.


Das Fundament steht ...
Am 14. Juni wurde das Fundament unseres Stadels im Kocher-Garten betoniert.
Am 18. und 19. Juni wurde die Schalung entfernt. Bei tropischen Temperaturen ist der Beton perfekt ausgehärtet. Anschließend wurde schon der Boden für die Verlegung des Pflasters planiert. Diese Aktion steht als nächstes an.
Und dann kann unser Stadel kommen ...


Auf der Stadel-Baustelle geht's voran
Am Samstag, 12. Juni 2021 wurde die Schalung für das Beton-Fundament  unseres Depot-Stadels im ehemaligen Kocher-Garten gesetzt.


Der Anfang ist gemacht ...
Am Samstag, 5. Juni 2021 fiel mit dem Aushub der Fundamente der Startschuss für den Bau unseres Depot-Stadels im ehemaligen Kocher-Garten.
Unser Musikerkollege Max Müller stellt uns dafür sein Grundstück zur Verfügung. Ganz herzlichen Dank dafür, Max!
Der Stadel ist ein Gemeinschaftsprojekt von Musikverein und Theatergruppe.
Nach seiner Fertigstellung werden hier unsere kompletten Schlosshoffest-Aufbauten, die bisher noch in einem Fahrsilo im Hof von Thomas Schmidberger untergebracht sind, eingelagert. Auch die Bühnen- und Kulissenelemente der Theatergruppe finden künftig im neuen Stadel Platz.
Den ersten Spaten- bzw. Baggerstich mit schwerem Gerät besorgten
Stephan Knöpfle, Georg und Basti Reiter, sowie Phillip und Erich Müller.
Gutes und unfallfreies Gelingen unserem Stadel-Projekt!